<script>

Was hat der Preis mit der Qualität der Strockbrotspieße zu tun?

Klar hat der Preis was mit der Produktqualität unsere Spieße zu tun. Es wäre nicht richtig zu behaupten, dass dies nicht der Fall ist. Allerdings gibt es andere Faktoren, die sich auf den Verkaufspreis der Stockbrot Spieße auswirken. Wenn man jetzt Mal davon ausgeht, dass Naturbambus gleich Naturbambus ist, dann gibt es außer der Länge und dem Durchmesser der Produkte verschiedener Anbieter keine wirklichen Qualitätsunterschiede mehr.

Der nächste große Einflußfaktor für den Verkaufspreis ist der Einkaufspreis. Der Einkaufspreis hängt von der Einkaufsmenge der Stockbrotspieße ab. Je größer die eingekaufte Menge, umso geringer ist der Preis pro Packung.

Wir waren die ersten, die Stockbrot Spieße aus Bambus in der Länge von 90 cm auf dem deutschen Markt angeboten haben. Der Verkaufspreis der ersten Packung lag bei 24 Euro. Mittlerweile liegt er bei 10,99 €. Wie kann das sein? Die Qualität der Spieße hat sich seitdem sogar verbessert. Damals hatten diese nur einen Durchmesser von 5 mm. Mittlerweile sind daraus 6 mm geworden. Ein noch größerer Durchmesser wäre dann schon wieder weniger notwendig. Denn der Spieß soll ja nur kleine Mengen tragen, die auch schneller fertig werden.

Der niedrige Preis kommt daher, dass wir die Spieße in Containern importieren. Dieser große Umschlag ermöglicht es, bessere Preise auch an unsere Kunden weiterzugeben.

Dazu kommt eine eine sehr effiziente Organisation in den Bereichen Lagerwirtschaft und Auftragsbearbeitung. Wir haben nicht gespart und in optimale Abläufe und Software investiert.

Ein dritter Punkt ist der, dass wir mit einer sehr geringen Produktmarge in Höhe von 10% arbeiten.

Bleiben Sie uns treu. Uns macht es jedenfalls großen Spaß!

Kontakt